Improvisationstheater und Training

Um Improtheater zu erklären, gibt es viele Möglichkeiten. Tatsache ist, man weiß vorher nicht, was man gleich auf der Bühne so anstellen wird. Zum Glück gibt es dafür ein paar Regeln, die sich vor allem ein gewisser Keith Johnstone Anfang der 60-er Jahre ausgedacht hat, als ihm das herkömmliche Theater zu langweilig wurde.

Anfänger des Improtheaters finden gerne eine etwas fatalistische Erklärung für diese Theaterform:
Improtheater ist wie Bungee-Springen, bloß ohne Seil.

Und dem Zuschauer ergeht es manchmal eher so:
Improtheater ist wie ein Last-Minute-Flug. Aber das Ziel erfährt man erst, wenn man aus dem Flugzeug steigt.
Wir bieten alle zwei Wochen ein für jede Frau und jeden Mann offenes Improtraining an. Wer mag, darf gerne vorbeischauen. Wir trennen nicht zwischen Anfänger- und Fortgeschritten-Training. Jeder Abend beginnt mit Aufwärmen und einfachen Spielen und zwischendurch gibt es dann auch mal schwierigere Improspiele. Und man entscheidet selbst, bei welchen Spielen man mitmischt und welche man noch auslässt. Aber allein das Zugucken macht Spaß.
Und manchmal veranstalten wir auch einen Impro-Abend der Trainingsgruppe für Freunde.
Das Training selbst kostet nix, allerdings 4 € pro Abend für die Miete des Hoftheaters.
Ort: Hoftheater in Baienfurt
Uhrzeit: 19:30 - 22:00 Uhr